Navigation überspringen
Kontakt
X

Energieausweis beim Immobilienkauf


Wie effektiv ist Ihre Immobilie? Lassen Sie sich die Energiewerte vor dem Kauf zeigen.

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) gilt seit dem 1. Mai 2014 und macht den Energieausweis für Gewerbe- und Wohngebäude verpflichtend. Durch dieses Urteil haben Sie bereits bei der ersten Besichtigung das Recht, eine Kopie des Energieausweises zu erhalten. Auch hier wird wie beim Verkauf unterschieden zwischen einem bedarfsorientierten und einem verbrauchsorientierten Energieausweis.

Der bedarfsorientierte Energieausweis

Der bedarfsorientierte Energieausweis wird für Gebäude mit maximal vier Wohnungen, deren Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt wurde und welche nicht den Mindestanforderungen der Wärmeschutzverordnung von 1977 entsprechen, gefordert.

Der verbrauchsorientierte Energieausweis

Beinhaltet ein Wohngebäude mehr als vier Wohnungen oder wurde der Bauantrag nach dem 1. November 1977 gestellt ist ein verbrauchsorientierter Energieausweis ausreichend. Dieser wird anhand der Verbrauchswerte einer zusammenhängenden Abrechnungsperiode von mindestens 36 Monaten erstellt. Anhand dieser Werte können Sie bereits im Vorfeld die für Sie entstehenden Energiekosten kalkulieren.


  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung